Blog

Microsoft New Commerce Experience (NCE)– Alles, was Sie wissen müssen

Sind Sie bereit für eine frühzeitige Umstellung auf die New Commerce Experience (NCE)? Das Engagement von Ingram Micro Cloud für die Bereitstellung leistungsfähiger Plattform-Funktionen und einer positiven Kundenerfahrung positioniert uns als Cloud-Partner erster.. Continue

Microsoft New Commerce Experience
Category icon
Category
Wachstum und bewährte Methoden

published icon
Published on
author icon
Written by
Briana Lau

Sind Sie bereit für eine frühzeitige Umstellung auf die New Commerce Experience (NCE)?

Das Engagement von Ingram Micro Cloud für die Bereitstellung leistungsfähiger Plattform-Funktionen und einer positiven Kundenerfahrung positioniert uns als Cloud-Partner erster Wahl im Channel.

Ihren Ingram Micro Cloud Marketplace für Ihre Kunden auf die Durchführung von Abonnements auf Pro-Benutzer-Basis über NCE vorzubereiten, sollte jetzt oberste Priorität haben, da es bis zur Freigabe der allgemeinen Verfügbarkeit im Januar 2022 nicht mehr weit ist. Wenn Sie als Partner daran interessiert sind, ihre bestehenden CSP-Abonnements zu migrieren, sind wir gern bereit, Ihnen bei der sofortigen Umstellung auf NCE zu helfen.

Aber warten Sie einen Moment ... es ist wichtig, zunächst alle Fakten zu ermitteln, bevor Sie Ihren bestehenden oder neuen Kundenstamm auf ein neues Einkaufssystem umstellen. Wir haben bei unseren Ingram Micro-Partnern eine Umfrage durchgeführt, um Ihre wichtigsten Fragen in Bezug auf die New Commerce Experience von Microsoft zu Geschäftsbedingungen und Rechnungsstellung, Abonnementverwaltung, Zeitrahmen und anderem zu beantworten.

1. Handelsbedingungen und Rechnungslegung

 Handelsbedingungen und Rechnungslegung

Häufig gestellte Fragen zu Handelsbedingungen und Rechnungslegung

F: Gibt es „Ausnahmen“ von den 72-Stunden-Stornierungsrichtlinien für Jahres- oder 36-Monatsabonnements?

A: Microsoft macht keine Ausnahmen. Die Stornierungsrichtlinien sind sehr bestimmt. Wenn der Kunde mehr Zeit benötigt, um den Wert des Abonnements einzustufen, schlägt Microsoft entweder ein Probe- oder ein Monatsabonnement (zu einem Premium-Preis) vor, damit der Kunde nicht an die gesamte Laufzeit gebunden ist.

F: Kann der Kunde mischen und anpassen – den größten Teil langfristig abonnieren, aber Elemente monatlich hinzufügen, um herauf- und herunterzuskalieren?

A: Ja, der Kunde kann Abonnements mischen. Wir schlagen allen Partnern vor, ein 80:20-Modell anzuwenden. Beispielsweise festgelegte Abonnements (Vollzeitangestellte) mit dem NCE-Jahresabonnement (80 %) und alle nicht festgelegten Abonnements mit dem monatlichen NCE-Premium-Abonnement (20 %).

F: Können Abonnements zwischen Händlern/Partnern übertragen werden, wenn eine Beziehung zwischen Kunde und Händler/Partner aufgegeben wird? Oder ist der ursprüngliche Händler/Partner weiterhin für das Jahresabonnement verantwortlich?

A: Das obige Szenario wird nicht unterstützt. Lizenzen müssen einem Kunden zum Zeitpunkt der Transaktion zugewiesen werden und können nicht während der Laufzeit an einen anderen Kunden übertragen werden (d.h., der ursprüngliche Kaufpartner und der Kunde sind an die Verpflichtung gebunden, bis sie abläuft).

2. Abonnement-Management

Abonnement-Management

Häufig gestellte Fragen zum Abonnement-Management:

F: Fällt das Datum der technischen Umsetzung im März mit den von Microsoft angekündigten Preisänderungen zusammen?

A: Das ist richtig, die Microsoft 365-Preisänderung gilt im März 2022 auch für NCE. Das bedeutet: Wenn ein Kunde beschließt, vom (monatlich abgerechneten) Jahresabonnement in NCE zum Monatsabonnement zu wechseln, gilt für ihn die Preiserhöhung von ~15 % für Microsoft 365 UND der Premium-Preis von 20 % für das NCE-Monatsabonnement.

F: Erhalte ich für „monatliche“ Abonnements in NCE eine anteilige Erstattung ähnlich wie vorher bei CSP?

A: Monatliche Abonnements in NCE bieten den Partnern und Kunden mehr Flexibilität. Allerdings wird für Stornierungen, die nach dem 72-stündigen Stornierungsfenster (UTC-Zeit) erfolgen, keine anteilige Erstattung für den Rest des Monats gewährt. Stattdessen gilt das monatliche Abonnement bis zum Enddatum und wird dann storniert. Dem Partner und Kunden wird dennoch der volle Monat berechnet.

F: Werden alle SKUs eine 36-Monatsoption haben?

A: Microsoft gibt 36-Monatsabonnements für begrenzte Lösungen frei. Für Dynamics 365 sind 36-Monatsabonnements für NCE ab der allgemeinen Verfügbarkeit erhältlich. Später werden solche Abonnements für ausgewählte Microsoft 365-Lizenzen (es muss noch festgelegt werden, für welche) im März 2022 freigegeben.

F: Ich sehe nur, dass kommerzielle NCE-SKUs im Cloud Marketplace verfügbar sind. Wann kann ich in NCE Abonnements für gemeinnützige und Bildungseinrichtungen erwerben?

A: Bis zum zweiten Quartal 2022 startet Microsoft das Angebot auch für Bildungs- und NFP-/gemeinnützige SKUs. Bis heute sind nur kommerzielle Produkte in NCE erhältlich.

F: Wenn ein Partner bei einem Jahresabonnement in NCE Plätze hinzugefügt hat, werden diese dann ab dem ursprünglichen Abschlussdatum berechnet?

A: Aufstockungen von Lizenzen während der Laufzeit werden PTO-anteilig berechnet, basierend auf dem verbleibenden Anteil des aktuellen Abrechnungszeitraums des Ziel-Abonnements, gerundet auf den Kalendertag.

F: Welches sind die „zulässigen“ Upgrade-Pfade, für die nicht das 72-stündige Stornierungsfenster für NCE gilt?

A :

Laufzeitbeschränkungen

SKU-Upgrade

3. Zeitlinie für Microsoft New Commerce Experience

Zeitlinie für Microsoft New Commerce Experience

Häufig gestellte Fragen über NCE-Zeitlinien:

F: Wann sollte ich auf New Commerce Experience umstellen?

A: Die Partner können über den Ingram Micro Cloud Marketplace ab sofort auf das New Commerce Experience-Einkaufssystem umstellen. Ab Januar 2022, wenn NCE allgemein verfügbar ist, werden Werbeangebote für die Umstellung gestartet und von Ingram Micro Cloud aufgenommen, um eine breitere Einführung von Monats- und Jahresabonnements in NCE zu fördern.

Unsere Empfehlung: Microsofts neu angepasste Incentives für das Geschäftsjahr 2022, die vom 1. Oktober 2021 bis 30. September 2022 gelten, beinhalten neu angepasste Incentives für Indirect Resellers, sowohl für CSP als auch NCE. Partner, die Transaktionen in CSP durchführen, benötigen einen CSP-Mindestumsatz von 25.000 USD in den letzten zwölf Monaten, um erfolgreich Kern-Incentives und strategische Beschleuniger für Modern Work und Dynamics zu verdienen, bei einer Einnahmenaufteilung von 60 % Nachlass/40 % Co-Op. Incentives für NCE aus dem Jahr 2022 erfordern jedoch keinen Mindestumsatz, um Incentives zu verdienen: MW- und Dynamics-Kern-Incentives sind +0,25-1 % (bezogen auf CSP), und der Indirect Reseller verdient ausschließlich 100 % Nachlass (kein Co-Op). Partnern, deren Umsatz unter 25.000 USD in den letzten zwölf Monaten beträgt, empfehlen wir eine frühzeitige Umstellung auf NCE, um die Verdienstmöglichkeiten zu erhöhen.

Haben Sie Fragen zu NCE?

Lesen Sie unseren vorherigen Blog „Erläuterungen zur New Commerce Experience von Microsoft“. Alternativ können Sie sich zu unseren monatlich stattfindenden Microsoft ChannelTalk-Webinaren anmelden, in denen wir Microsoft CSP-Änderungen behandeln, die alle drei Clouds betreffen: Hier anmelden. Hier können Sie unseren Vortragenden Ihre Fragen stellen oder Einzelgespräche mit unseren auf Microsoft spezialisierten Mitarbeitern führen.

Weitere Informationen über Updates und Änderungen erhalten Sie auf unserer speziellen Microsoft NCE-Landingpage mit Ressourcen zur Markteinführung und mehr: https://now.ingrammicrocloud.com/nce.