Blog

Desktop as a service: Multi Cloud, Rechenzentren und 5G Technologie

Das Jahr 2020 hat uns erneut vor Augen geführt, dass wir nicht wissen was als nächstes auf uns zukommt aber wir aus dem Vergangenen unsere Lehren ziehen und eine Bestandsaufnahme der Ist Situation machen können. In Anbetracht der Ereignisse, die Unternehmen auf d.. Continue

Ingram Micro Cloud
Category icon
Category
Wachstum und bewährte Methoden

published icon
Published on
author icon
Written by

Das Jahr 2020 hat uns erneut vor Augen geführt, dass wir nicht wissen was als nächstes auf uns zukommt aber wir aus dem Vergangenen unsere Lehren ziehen und eine Bestandsaufnahme der Ist Situation machen können.

In Anbetracht der Ereignisse, die Unternehmen auf der ganzen Welt in diesem Jahr betroffen haben, haben wir einen deutlichen Anstieg bei der Nutzung von Cloud und insbesondere von Desktop-as-a-Service beobachten dürfen.

Und wir erwarten, dass sich dieser Trend im Jahr 2021 fortsetzen wird, was auch einige Verschiebungen mit sich bringt.
Wie sieht die Zukunft von Cloud-Desktops und IT aus?

 

Hier sind ein paar Gedanken zur Materie:

Das Rechenzentrum ist nicht mehr der Dreh- und Angelpunkt

Das On-Premises-Rechenzentrum wird schnell zum Relikt. Das ist ein Trend, der bereits begonnen hat und sich bis 2021 fortsetzen wird. Mit weniger Menschen im Büro sinkt der Wert zentralisierter Rechenzentren. Unternehmen werden sich immer mehr von ihren eigenen Rechenzentren verabschieden und solche in der Cloud nutzen.

Wichtig ist auch: Je weiter die Mitarbeiter vom Rechenzentrum entfernt sind, desto schlechter wird das Nutzererlebnis sein, weil die Latenzzeiten steigen werden. Unternehmen wollen nicht mehr, dass der PC der Endpunkt ist, und es macht keinen Sinn, den gesamten Datenverkehr durch das Rechenzentrum vor Ort zurückzuleiten. Wenn eine komplexe Rechenzentrumsinfrastruktur erneuert oder die Hardware aufgefrischt werden muss, werden IT-Verantwortliche den Wert einer Verlagerung von Anwendungen und Daten in die Cloud in Betracht ziehen, um die Latenz zu beseitigen oder zu verringern. Weitere Vorteile sind die Preisgestaltung, einfache Skalierbarkeit und bessere Sicherheit.

 

Der Aufstieg der Multi-Cloud

Multi-Cloud ist ein weiteres großes Thema im Jahr 2020, von dem wir erwarten, dass es weiterwächst. Früher waren viele Kunden an die Cloud gebunden, die die von ihnen gewählte SaaS-Lösung nutzte. Aber jetzt wählt der Kunde zuerst seine Präferenz aus (d.h. Google, Microsoft, Amazon) und wählt dann seine Lösungen basierend auf seiner Präferenz aus. Und das macht es für Anbieter immer wichtiger, mehr als eine Cloud zu unterstützen. Tatsächlich ergab eine aktuelle Gartner-Umfrage, dass 81 % der Befragten mit zwei oder mehr Cloud-Anbietern zusammenarbeiten. Unternehmen wollen die Wahl und die Freiheit haben, die Cloud zu wählen, die für sie am besten funktioniert - das bedeutet, dass SaaS-Anbieter flexibel sein und Unterstützung für Multi-Cloud anbieten müssen.

 

Endpunkt-Strategie

Unternehmen wollen nicht nur auf Windows-Endpunkte beschränkt sein. Sie wollen die Flexibilität haben, den besten Endpunkt für die jeweilige Aufgabe zu wählen, und wir sehen, dass immer mehr von ihnen Chromebooks oder andere Alternativen für diese Aufgabe nutzen wollen. Es gibt keine Einheitsgröße, die für alle Konfigurationen passt, und die Unternehmen wollen mehr Flexibilität bei ihren Entscheidungen.

 

5G wird das Spiel verändern

Mit der Einführung von 5G in Unternehmen wird sich die Definition von Hochleistung ändern. Im Vergleich zur aktuellen 4G-Technologie verfügt 5G über schnellere Geschwindigkeiten, höhere Bandbreiten und geringere Latenzzeiten. Dies sind alles signifikante Verbesserungen für Unternehmen, die mit daten- und grafikintensiven Workloads zu tun haben. 4G ist ausreichend für Dinge wie kabelloses Drucken, aber es ist nicht ausreichend für intensives Cloud-Computing. Im Grunde genommen boten die Einschränkungen von 4G nicht genug Bandbreite oder geringe Latenz, um diese Arbeitslasten in die Cloud zu verlagern. 5G macht dies möglich. Und 5G wird weiter wachsen, sagte Gartner Anfang dieses Jahres. Das Analystenhaus sagte voraus, dass sich die Ausgaben für die 5G-Netzwerkinfrastruktur in diesem Jahr verdoppeln werden, da die Kommunikationsdienstleister (CSPs) wichtige Investitionen tätigen. Da der steigende Wettbewerb unter den CSPs die Einführung von 5G beschleunigt, werden Unternehmen und ihre Nutzer von einer schnelleren und besseren Leistung profitieren.

 

Die große Zukunft des Cloud Computing

Jeder dieser Trends für sich schafft Verbesserungen für Cloud-Desktops; zusammengenommen werden sie eine transformative Erfahrung schaffen. 5G ermöglicht verbessertes Cloud Computing durch schnellere Downloads und die Fähigkeit, an datenintensiven Projekten ohne Verzögerung zusammenzuarbeiten. Cloud-Desktops ermöglichen neue Endpunkt-Strategien und verlangen nicht, dass die Benutzer einen Endpunkt verwenden, den sie nicht wollen. Und Multi-Cloud bietet die Flexibilität, die Unternehmen benötigen, um ihre individuellen Ressourcen und Herausforderungen zu bewältigen. All diese Trends werden nicht nur die Art und Weise verbessern, wie wir arbeiten, sondern auch den Bedarf und den Wert von Desktop-as-a-Service weiter vorantreiben und letztendlich die IT verbessern. Auch wenn nichts sicher ist, deuten alle Zeichen auf eine rosige Zukunft für Cloud-Desktops und DaaS im Jahr 2021.